Eigentlich war es ursprünglich mein Plan, dem nördlichen Jakobsweg, Camino Santiago del Norte, von San Sebastian durchs Baskenland bis Santiage de Compostela zu folgen. Auf kaum einer anderen Wanderung kommt man bekanntlich sich, der Natur und seinem eigenen Selbst näher. Dieses Mal habe ich mich leider aus zeitlichen Gründen doch für einen Flug nach Bilbao und eine Mietwagenrundreise entschieden – aber fest vorgenommen, die Wanderung auf dem Jakobsweg irgendwann später zu machen. Das Baskenland im Norden Spaniens ist eines der schönsten unentdeckten Reiseziele Europas!

Hier in der Kornkammer Spaniens, einem der fruchtbarsten Gebiete des Landes, wird nicht nur edler Wein produziert – nein – im Baskenland finden Sie einen Mix aus Kunst, Historie, spektakulären Landschaften, wohlschmeckenden Gerichten und landschaftlichen Eindrücken, die sonst kaum eine Region Europas auf so engem Raum bereit hält.

Herzlich willkommen im Baskenland!

Küstenwanderung im Baskenland
Küstenwanderung im Baskenland

Das Baskenland erkunden: Mit dem Mietwagen

Auch für das Baskenland empfehlen wir Ihnen unbedingt, sich einen Mietwagen zu reservieren. Natürlich gibt es, wie fast überall, auch ein Netz aus öffentlichen Verkehrsmitteln – wenn Sie das Baskenland allerdings von seinen schönsten Seiten erleben und dabei nicht auf unbequeme Busse angewiesen sein möchten, sollten Sie sich unbedingt einen Mietwagen buchen. Natürlich helfen wir Ihnen gerne dabei einen Mietwagen für Ihre Reise ins Baskenland schon vor dem Reisebeginn bei der Buchung Ihrer Reise zu mieten. So können Sie direkt nach der Ankunft einsteigen und Spaniens Norden auf eigene Faust erkunden.

Unsere Geheimtipps im Baskenland

Das Baskenland steckt voller Überraschungen. Im Norden, an der Atlantikküste, zum Beispiel finden sich spektakuläre Klippen, die von den Gezeiten des Atlantischen Ozeans seit tausenden von Jahren in ihre heutige Form geschmiedet wurden. Entlang dieser Klippen führen malerische Wanderwege, die Ihnen auf Kilometer hinweg einen unvergleichlichen Blick auf den Atlantik bieten. Hinzu kommen Weine, die wir ohne Zweifel zu den besten Weinen Spaniens zählen können, sowie ein bunter Mix aus Museen mit Kunst und baskischer Geschichte.

Kloster an der Küste des Baskenlandes
Kloster an der Küste des Baskenlandes

Die Klöster von Logroño

Rund um die Gegend von Logroño befinden sich zahlreiche wunderschöne und teils uralte Klöster, die sich nicht nur als attraktive Fotomotive eignen. Hier begegnen Sie dem ländlichen Spiritualismus des Baskenlandes hautnah. Ein Besuch der verschiedenen Klöster lässt sich auch wunderbar mit kurzen oder längeren Wanderungen in der Region verbinden.

Die Yecla Schlucht

Im Zentrum des Naturschutzgebietes von La Yecla befindet sich die gleichnamige Schlucht, die an manchen Stellen so tief und eng geformt ist, dass selbst zur Mittagszeit kaum Sonnenlicht hineinfällt. Zahlreiche Brücken und Passerellen durchziehen die Schlucht, wodurch sich die Yecla Schlucht ideal erkunden lässt. So gut wie jeden Tag um die Mittagszeit kreisen zahlreiche Gänsegeier über der Schlucht. Die riesigen Vögeln beim Flug über die enge Schlucht zu beobachten ist ein wahres Spektakel, das jeden Beobachter staunend in Bann zieht.

Die Yecla Schlucht in La Yecla im Baskenland
Erfrischende Wasserstelle in Yecla Schlucht in La Yecla im Baskenland

Wandern in der Weinregion Rioja

Ganz im Osten des Baskenlandes, rund herum um den Fluss Río Ebro, befinden sich die üppigen Weinberge von Rioja. Hier werden nicht nur jährlich Spaniens erlesenste Tropfen produziert – die Gegend ist auch ein wunderschönes Wanderziel. Besonders Wanderungen entlang des Río Ebro sind ein wahres Spektakel für alle Sinne. Vorbei an unzähligen Weinreben und bunten, wohlriechenden Blumen, begegnen Sie, je nach Jahreszeit, Weinbauern bei der Ernte und Pflege ihrer Weinberge. Ich empfehle Ihnen unbedingt ihre Wandertouren in Rioja mit einem Mittag- oder Abendessen in einem lokalen Restaurant zu beenden und dabei auch gleich einen der Weine der Gegend zu probieren. Sie werden es nicht bereuen.

Wunderschöne Blumen entlang des Río Ebro
Wunderschöne Blumen entlang des Río Ebro

Besuch eines Weingutes in der Weinregion Rioja

Wenn Sie schon in Rioja sind, sollten Sie auch unbedingt eines der vielen Weingüter der Region besuchen. Ich empfehle Ihnen das Weingut Marques de Riscal, dessen Besuch Sie auch schon vorab bei uns über den Veranstalter DERTOUR buchen können. Hier erwarten Sie hochwertige Weine in einem sehr stilvollen Ambiente. Übrigens: Das Weingut Marques de Riscal wurde von dem selben Architekten Entworfen, der auch schon das Guggenheim Museum gestaltet hat.

Das Weingut Marqués de Riscal in Rioja
Das Weingut Marqués de Riscal in Rioja
Die Weinberge von Rioja
Die Weinberge von Rioja

Museo Würth La Rioja

Das Museo Würth La Rioja wurde am 7. September 2007 im Industriegebiet von El Sequero eröffnet. Es weiht sich ein in eine Reihe von Museen des deutschen Schraubenhändlers, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Kultur und Wissenschaft in einem Raum zu vereinen. Das Museum besitzt zahlreiche Exponate, darunter auch eine berühmte Sammlung an Fotografien, die sich jeder Kunstliebhaber unbedingt anschauen sollte. Übrigens: Der Eintritt ins Museum ist frei!

Ein Spaziergang im Fischerort Hondarribia

Direkt an der Grenze zu Frankreich befindet sich das malerische Fischerörtchen Hondarribia, gut versteckt hinter den bis zu 1500m hohen Bergen. In der Beliebtheitsskala rangiert der Ort als Urlaubs- und Ausflugsziel ganz weit oben. Die Gründe hierfür ist der Charme des Örtchens mit seinen bunten Häusern, den leckeren Pintxos Bars und der Lage, an einem breiten Sandstrand, mit ruhigem Wellengang. Von Hondarribia beginnt auch eine Wanderung hinauf auf den Hausberg, durch kühle Wälder direkt an der Steilküste, wo Sie am Ende mit einem atemberaubenden Blick belohnt werden.

Bunte Häuser im Fischerort Hondarribia an der französischen Grenze
Bunte Häuser im Fischerort Hondarribia an der französischen Grenze
Der breite Sandstrand des Fischerörtchens Hondarribia
Der breite Sandstrand des Fischerörtchens Hondarribia

Die Gourmet-Hauptstadt Spaniens: San Sebastián

Bekannt wurde San Sebastián als Sommerresidenz der spanischen Könige. Inmitten einer gut geschützten Bucht, im Volksmund La Concha genannt, liegt San Sebastián langgestreckt am Meer. San Sebastián wird, zur Misgunst vieler anderer spanischer Städte mit ausgezeichneten Delikatessen, oft auch als Gourmet-Hauptstadt Spaniens betitelt. Zurecht finde ich! Neben kunstvoll angerichteten Pintxos , ähnlicher spanischer Tapas die meist in Gaststätten und Kneipen zu einem Getränk verzehrt werden, können Sie sich in San Sebastián auch durch diverse traditionelle Märkte mit lokalen Wurst und Käsewaren probieren.

Eines der unzähligen Pintxos Restaurants in San Sebastián
Eines der unzähligen Pintxos Restaurants in San Sebastián
Leckere Pintxos in San Sebastián
Leckere Pintxos in San Sebastián

Das Guggenheim Museum in Bilbao

Das Guggenheim Museum gehört meiner Meinung nach auf jeden Reiseplan im Baskenland – hier treffen Kunst und Architektur in einem unvergleichlichen Spiel aufeinander. Seit der Eröffnung im Jahr 1997 lockt das Guggenheim Museum jährlich unzählige Besucher nach Bilbao. Die spektakuläre Struktur aus Titan, Glas und Kalkstein hat sich seitdem fest in das Stadtbild Bilbaos verankert. Der Eintrittspreis für Erwachsene beläuft sich derzeit auf 13 €, Studenten mit gültigem Studentenausweis sowie Senioren bezahlen 7,50 €. Kinder unter 12 Jahren können das Guggenheim Museum in Bilbao kostenlos erleben.

Die faszinierende Architektur des Guggenheim Museum in Bilbao
Die faszinierende Architektur des Guggenheim Museum in Bilbao

Meine Impressionen des Baskenlandes

Auch wenn ich, wie eingangs beschrieben, eigentlich dem Jakobsweg folgen wollte, bereue ich meine Entscheidung für eine Mietwagen-Rundreise im Baskenland in keinster Weise. Kaum eine andere Region auf der Welt hat mich mit so vielen unterschiedlichen Eindrücken auf engstem Raum so sehr gefesselt. Dennoch steht eine Wanderung entlang des Jakobswegs noch immer auf meinem Plan für den nächsten Besuch in Bilbao, San Sebastián und Santiago de Compostela.

Geführte Studienreisen im Baskenland

Eine der schönsten Arten das Baskenland zu erkunden ist als Teil einer geführten Reisegruppe mit einem qualifizierten Reiseleiter, der Ihnen nicht nur von der interessanten Geschichte der Basken, des Baskenlandes und der baskischen Sprache erzählen kann, sondern Sie auch zu den schönsten Orten und Restaurants der Region führt. Hier finden Sie eine Auswahl geführter Studienreisen unserer Partner, die Ihnen das wunderschöne Baskenland von seinen attraktivsten Seiten zeigen.

Breuninger-Card Platin-Special Gourmetreise

Ein Highlight für unsere Breuninger-Card Kundenkarten Besitzer ist diese Gourmetreise ins Baskenland, die wir Ihnen empfehlen möchten.

Lust auf eine Reise ins Baskenland?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beraten wir Sie zu allen Fragen bei Reisen ins Baskenland.

Ihre Kerstin Föll

Sie finden uns in Stuttgart, Sindelfingen, Ludwigsburg.

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



4 comments

  1. Welch schöne Ecke Europas: ein echter Geheimtipp. Der Bericht macht richtig Lust auf einen Tripp ins Baskenland. Danke!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *