Die Party in Budva beginnt am frühen Nachmittag am Strand mit Hip-Hop Sounds und hämmernden Beats. Von der Slovenska Plaza bis zur Altstadt gibt es zahlreiche Clubs und Discos, die Budva weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht haben. Aus dem kleinen Land zwischen Kroatien und Albanien, an einem der schönsten Strandabschnitte der adriatischen Küste, ist inzwischen ein boomendes Ferienziel geworden, das neben den wilden Partynächten auch ausgezeichnete hochwertige Vier- und Fünf-Sterne Hotelresorts beherbergt, von denen ich das Iberostar Hotel Bellevue Becici beschreiben möchte.

Hotelanlage Bellevue Becici
Hotelanlage Bellevue Becici

Aber zurück zum Land. Montenegro gehörte lange zu den relativ unbekannten Urlaubsländern im Balkan. Das hing mit den politischen Wirren um den Balkankrieg zusammen, von denen Montenegro jedoch weitgehend verschont blieb. An landschaftlicher Vielfalt und Schönheit steht Montenegro seinem Nachbarland Kroatien nämlich in nichts nach. Dichte grüne Wälder, schwarze Berge und zugleich das perfekte Wanderparadies mit tiefen Schluchten und traumhaften Stränden – das alles und noch viel mehr macht Montenegro sehr attraktiv.

Mit gerade mal 13.700 m² ist Montenegro flächenmäßig nicht einmal so groß wie Baden-Württemberg. Zudem liegt Montenegro nur 1,5 Flugstunden entfernt von Stuttgart, was das Land auch zu einem fantastischen Ziel für Wochenend-Trips in den Sommermonaten macht.

Also machte ich mich auf den Weg, dieses noch unbekannte Land für mich zu entdecken. Eines vorweg: Schon beim Landeanflug auf Tivat, dem Ziel-Flughafen in der Bucht von Kotor, hat mich Montenegro verzaubert.

Die passende Unterkunft: Das Iberostar Hotel Bellevue Becici

Hotelanlage Bellevue Becici
Hotelanlage Bellevue Becici

Zu einem gelungenen Urlaub gehören nicht nur ein wunderschönes Land, Fernweh und eine gefüllte Urlaubskasse, sondern selbstverständlich auch eine traumhafte Unterkunft. Für mich kam nur das Iberostar Hotel Bellevue Becici in Frage das ca. 27 km entfernt vom Flughafen Tivat liegt.

Das 4-Sterne All-Inclusive Hotel liegt direkt an der wunderschönen Bucht von Becici, die sich durch feinen Kiesstrand und kristallblauem Wasser, sowie einem malerischen Bergpanorama auszeichnet. Es war für mich der ideale Ausgangspunkt um Montenegro zu erkunden. Trotz Hochsaison und vollem Haus mit 566 Zimmern wirkt die Anlage großzügig und nicht überladen. Auch morgens und abends am reich gedeckten Buffet gab es keine Drängelei und ich fand fast immer im Freien auf der Terrasse ein angenehmes Plätzchen mit Blick auf das Meer. Das Hotel hat 3 Restaurants und 6 Bars zur Auswahl. Am hoteleigenen Strand können 2 Liegen mit Schirm ab 8 € pro Tag gemietet werden. Für mehr Komfort stehen Daybeds zur Verfügung, die man ab ca. 20 € pro Tag mieten kann.

Während meines gesamten Aufenthaltes wurde ich sehr freundlich und hilfsbereit durch das meist englischsprachige Personal empfangen und bedient. Im Hotel wird tagsüber ein vielfältiges Sport- und Animationsprogramm für Groß und Klein angeboten. Abends konnte ich unter freiem Himmel die Shows verfolgen, wie beispielsweise das Cabaret Moulin Rouge oder einen Folkloreabend. Alternativ eignen sich die sechs hoteleignen Bars optimal für einen Sundowner in gemütlicher Sonnenuntergangsstimmung – ein Mittelmeerurlaub für die perfekte Erholung.

Montenegro entdecken: Die Altstadt von Budva

Die Altstadt von Budva zeichnet sich durch ihre verwinkelten Gassen, die traditionellen Steinhäuser, sowie zahlreiche netten Kaffees und Restaurants aus. Empfehlenswert ist dort unter anderem der MB Ice Club, in dem ich originelle Smoothies genossen habe. Der Rückweg kann tagsüber alternativ auch mit einem der Boote vom Hafen aus erfolgen. Dabei bietet sich vom Wasser aus ein traumhafter Blick auf die Altstadt von Budva. Übrigens lässt sich die Altstadt von Budva vom Iberostar Hotel Bellvue Becici in ca. 30 Minuten erreichen. Alles, was Sie dazu tun müssen, ist der malerischen Strandpromenade folgen, bis Sie schließlich die quirlige Altstadt erreichen.

Malerische Insel Aman Resort Sveti Stefan
Malerische Insel Aman Resort Sveti Stefan

Mein Tipp: Unbedingt einen Ausflug in das vom UNESCO Weltkulturerbe ernannte Städtchen Kotor einplanen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch bei uns in unseren Reisebüros.

Ihre Martina Hillebrand

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *