Wer schon einmal in Chalkidiki war, weiß wie schön es dort ist und wird bei den folgenden Zeilen schöne Erinnerungen an einen wundervollen Urlaub ins Gedächtnis zurückrufen – bestimmt mit einem Fünkchen Fernweh nach Griechenland vermischt. Allen Anderen haben wir hier eine kleine Liste mit unseren persönlichen Hotspots von Chalkidiki zusammengestellt.

Kurz aber noch vorweg: Wo schläft man eigentlich am besten?

Besonders der westlichste der drei Finger von Chalkidiki mit den Namen Kassandra ist heutzutage touristisch sehr ausgebaut. Da ist es wichtig das richtige unter einer unzähligen Menge an Hotels zu finden. Wer seinen Urlaub in Chalkidiki besonders schön und trendig gestalten will, sollte deshalb unbedingt im Sani Dunes vorbeischauen. Hier treffen Strandurlaub auf hochwertige Eleganz. Obwohl das Hotel nicht allzu abgelegen ist, fühlt ihr euch hier nicht wie in manch anderer Touristenhochburg.

Besuch der Weinanbaugebiete von Arnea

Für Wanderer und Weinliebhaber ist dieser Ort ein absolutes Muss. Arnea, eines der wichtigsten Weinanbaugebiete Griechenlands liegt am Nordrand des imposanten Cholomondas Berges, ca. 3km östlich von Paleochori. Die Region gehört meiner Meinung nach mit zu den schönsten Orten in Chalkidiki und ist sehr gut erreichbar. Arnea beheimatet übrigens nicht nur exzellente Weine sondern auch die uralte Tradition der Teppichweberei. Ich empfehle genügend Zeit und mindestens einen Tag für die Region einzuplanen. Übrigens eignet sich das Gebiet um den Cholomondas auch wunderbar für ausgedehnte Wandertouren mit atemberaubenden Ausblicken.

Typisch Griechenland: Kleine Schreine an Wanderwegen
Typisch Griechenland: Kleine Schreine an Wanderwegen

Antike Sandsteingebäude in Afitos

Afitos befindet sich auf der westlichsten Halbinsel von Chalkidiki, die den Namen Kassandra trägt. Auf ihr befindet sich eine der ältesten Siedlungen der Region, deren Sandsteingebäude schon seit der Antike bewohnt werden. Das ist nicht typisch für die Region, da die meisten Siedlungen hier erst im frühen 20. Jahrhundert entstanden sind. Besonders aus diesem Grund lohnt sich ein Besuch von Afitos ungemein. Die meisten Gebäude sind liebevoll und traditionell restauriert, wodurch ein wunderschönes und einzigartiges Stadtbild mit engen, verwunschenen Gassen und mediterranem Flair entsteht.

Thessaloniki, die Hauptstadt Mazedoniens

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und befindet sich im Nordosten von Chalkidiki. Hier finden sich unzählige trendige Bars, Restaurants, Nachtclubs und Partys für Reisende aller Altersklassen. Die Stadt ist von allen Ecken Chalkidikis aus sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und steht zumindest bei mir immer auf der Liste, wenn ich in der Region bin. Thessaloniki beheimatet auch einiges an Kultur, Sehenswürdigkeiten und Museen, wie das weltberühmte archälogische Museum und das Museum der byzanthenischen Kultur. Für Thessaloniki solltet ihr auch mindestens einen ganzen Tag einplanen, ihr werdet es nicht bereuen!

Bogen des Galerius in Thessaloniki
Bogen des Galerius in Thessaloniki

Die wilde Halbinsel Sithonia

Sithonia ist die mittlere der drei Halbinseln von Chalkidiki und anders als das touristische Kassandra relativ unberührt. Die raue und wilde Natur der Halbinsel machen sie zu einem idealen Ziel für Wanderungen und Ausflüge. Rund herum um das bergige und fast menschenleere Zentrum der Insel verläuft eine romantische Straße, die immer wieder Parkmöglichkeiten and wunderschönen Aussichtspunkten bietet. Bei gutem Wetter habt ihr von Sithonia aus Sicht auf den Berg Athos und die Halbinsel Kassandra. Ich empfehle euch übrigens unbedingt das Bergdorf Parthenonas zu besuchen, das als das schönste Bergdorf im Norden Griechenlandes gilt.

Die wilde Halbinsel Sithonia
Die wilde Halbinsel Sithonia

Schifffahrt um den Berg Athos

Der Berg Athos prägt das Bild von Chalkidiki und ist mit seinen 2300 Metern selbst vom mittleren Arm Sithonia aus gut zu erkennen. Der Berg Athos markiert gleichzeitig auch das südliche Ende der gleichnamigen Mönchsrepublik. Als wichtigster Bezugspunkt der orthodoxen Kirche lebten zu byzanthenischen Zeiten hier einst bis zu 40.000 Mönche. Auch heute leben dort noch ca. 2.000 Mönche, verteilt auf 20 Klöster, die sich am besten vom Meer aus bestaunen lassen. Während der Fahrt entlang der Küste könnt ihr immer wieder Bergklöster an den Hängen erspähen. Ich empfehle euch aber unbedingt einen Schal mitzubringen, da die steilen Felswände oft einen starken Wind verursachen. Im Anschluss an die meisten Schiffsfahrten habt ihr noch die Möglichkeit, den einzig öffentlich zugänglichen Ort von Athos, Ouranoupoli, zu erkunden.

Blick auf den Berg Athos
Blick auf den Berg Athos

Lust auf einen Urlaub in Chalkidiki? Wir beraten euch gerne. Kommt doch einfach in eines unserer drei Büros oder meldet euch telefonisch oder per E-Mail bei uns. Wir freuen uns auf euch!

Ihre Gabriele Reminder-Schray

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *