Nachdem meine Kolleginnen Pia Lentzen und Laura Fries bereits die ersten beiden Tage unserer Azubireise auf Mallorca beschrieben haben, schließe ich nun mit den letzten beiden Tagen den Blog vollends ab.

Mallorca Reisebericht von Pia Lentzen, Tag 1
Mallorca Reisebericht von Laura Fries, Tag 2

An unserem dritten Tag wollten wir uns vorwiegend diese drei Dinge nicht entgehen lassen: Das beliebte Urlaubsziel Cala Millor, einen Besuch im Robinson Club Cala Serena und zu guter Letzt einen Abend an der Playa de Palma.

Das an der Ostküste von Mallorca gelegene Cala Millor, wortwörtlich „Beste Bucht“, ist stark touristisch geprägt und zeichnet sich vor allem durch große Hotelkomplexe und einem langen hellen Sandstrand aus. Aufgrund der aktuellen Beliebtheit der balearischen Insel Mallorca war selbst Ende September kaum ein Platz mehr am Strand frei. Die Strandpromenade mit Ihren vielen Bars und Restaurants lädt zum Bummeln ein und auch in den Nebenstraßen gibt es einige Souvenirläden und Boutiquen.

"Strandpromenade Strandpromenade Cala Millor | Mallorca

Das Hipotels Hipocampo Playa ist am Ortsrand von Cala Millor gelegen und punktet sicherlich aufgrund der ersten Strandlage. Für einen Urlaub in Cala Millor, sowie mit Sicherheit auch in einigen anderen Regionen und Buchten Mallorcas, ist es wichtig zu wissen, dass kein Hotel direkten Strandzugang hat, sondern immer die öffentliche Strandpromenade außerhalb des Hotelgeländes dazwischen liegt. Für Spanien generell gilt: Alle Strände sind öffentlich und für jeden nutzbar – Liegen & Sonnenschirme am Strand sind deshalb bei einem Fremdanbieter zu leihen.

Der ROBINSON Club Cala Serena liegt wie der Name schon sagt an der kleinen aber feinen Cala Serena Bucht und gleicht, ähnlich wie viele andere ROBINSON Clubs, einem kleinen landestypischen Dorf. Besondere Highlights im Club Cala Serena ist die Harley Davidson Schnittstelle und die 2016 neuerbauten Themensuiten. Vorangegangene Blogs -> meiner Kolleginnen lassen Sie noch tiefer ins Detail eintauchen.

Auf unserem TIME-Online Magazin haben wir nützliche Informationen über den ROBINSON Cala Serena zusammengestellt, mit Tipps und Infos über Land und Leute, den Clubdirektor, landestypische Gerichte, den besten Reisezeitraum für Mallorca und einen „perfekten Tag“ im Club.
Link TIME Magazin ROBINSON Club Cala Serena ->

Azubis im Robinson Club Cala Serena | Mallorca Azubis im Robinson Club Cala Serena | Mallorca

Auf dem Weg Richtung Palma de Mallorca machten wir noch spontan Halt im Hotel Villa Chiquita: Mit nur 41 Zimmern ist dieses kleine Hotel ein wirklicher Ruhepol in Colonia de Sant Jordi. Der Strand befindet sich von der Straße getrennt in circa 250 Meter Entfernung und auch das Ortszentrum ist mit nur circa 600 Metern sehr gut zu erreichen.

Nicht weit von Colonia de Sant Jordi befindet sich der Traumstrand Es Trenc, der Teil eines Naturschutzgebiets ist. Hier machten wir bei etwas windigen Verhältnissen eine kleine Pause und genossen das schöne Spätsommerwetter im Herbst.

Für unsere letzte Nacht auf Mallorca bewohnten wir das moderne Hotel Iberostar Cristina an der Playa de Palma, nur unweit von El Arenal. Innerhalb von ca. 10-15 Minuten zu Fuß erreicht man das Hauptgeschehen der Schinkenstraße. Auf dem Weg dorthin gibt es einige Beachbars und Beachrestaurants, auch hier eignet sich die Promenade ideal zum Flanieren. Mein Tipp für den Ballermann: Wer irgendwann genug von Schlagern aus dem Bierkönig und dem Megapark hat, kann in die Megaarena (unter dem Megapark) oder in den hinteren Teil des Oberbayern entfliehen – hier laufen aktuelle Charts.
Auch wir ließen unseren letzten Abend an der Playa de Palma ausklingen, bevor es am nächsten Morgen um 09:20 Uhr für uns bequem mit Condor auf direktem Wege zurück nach Stuttgart ging.

Fazit unserer dreitägigen Inforeise nach Mallorca mit Besichtigung von interessanten Hotels und Urlaubsclubs. Für welche Urlauber ist Mallorca denn nun geeignet und wer fühlt sich dort besonders wohl? Die Einschätzung von mir und meinen beiden Kolleginnen Pia Lentzen und Laura Fries ist eindeutig klar:
Mallorca eignet sich für jedermann. Egal ob Single, Paare, Familien, Freunde, Ruhesuchende, Aktivurlauber (Sportler) oder Partyfreudige!

Nach nur zwei Stunden Flug eröffnen sich von März bis Oktober vielfältige Möglichkeiten auf dieser Insel. Man kann:

• Abschalten & Entspannen an unzähligen Buchten mit traumhaft weißen Sandstränden (z.B. Cala Mesquida)
• Wandern und Radfahren (z.B. im Tramuntana-Gebirge)
• Ausflüge in einzigartige Fischer- oder Gebirgsdörfer (z.B. Port de Sóller oder Valdemossa)
• Städtetrip & Shopping in Palma de Mallorca, Hauptstadt der Insel
• Party in El Arenal & Ballermann

Aufgrund der überschaubaren Inselgröße sind alle Küsten und Regionen sehr gut mit dem Mietwagen erreichbar und die Distanzen nicht zu weit – in nur drei Tagen haben wir drei Auszubildenden die komplette Insel umrundet.
Alle unsere Erlebnisse und Erfahrungen möchten wir gerne weitergeben. Wir können Ihnen Fincas, Appartements oder auch Hotels jeder Kategorie für Ihre Urlaubsreise anbieten – schauen Sie gerne in einem unserer Reisebüros in Stuttgart ->, Sindelfingen -> oder Ludwigsburg -> vorbei; gemeinsam finden wir den passenden Urlaub.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Marie Collmar

ps: Schickt uns eure Fragen zu den Hotels oder zur Insel hier in den Kommentaren. Oder besucht uns auf

Facebook

Alle Fotos: © Marie Collmar

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *