Am 12.06.18 startete Ich, Sina Anderl meine Reise mit der TUI in Richtung Mexiko – genau genommen auf die Yucatán Halbinsel.
Unsere Reise sollte uns in den kommenden Tagen tolle Hotelbesichtigungen bescheren und uns außerdem die spannende Kultur der Mayas näher bringen.
Darüber hinaus machten das erste deutsche WM-Gruppenspiel gegen Mexiko auf mexikanischem Boden und nicht zuletzt die monsunartigen Regengüsse, welche unseren Ausflug zur Mayastätte von Tulum buchstäblich ins Wasser fallen ließen, diese Reise für unsere gesamte Reisegruppe zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sonnenuntergang in Mexiko
Sonnenuntergang in Mexiko

Cancun

Nach einem angenehmen Flug ca. 10h mit der Eurowings ab Köln/Bonn, landeten wir am frühen Abend in Cancun. Unsere erste Fahrt auf mexikanischem Boden führte uns etwas nördlich von Cancun in Richtung Costa Mujeres.
Hier entsteht eine ganz neue Hotelzone, etwa 30 Minuten vom sehr lebhaften Cancun entfernt.

Cancun
Cancun

RIU Dunamar

Für die ersten zwei Nächte checkten wir in das 2017 ganz neu eröffnete RIU Dunamar ein.
Das neue RIU Haus liegt sehr schön und ruhig direkt neben einem Naturschutzgebiet. In naher Zukunft wird außerdem das neue RIU Palace direkt nebenan eröffnen.
Durch das angrenzende Naturschutzgebiet wird sich somit allerdings kein weiteres Hotel dort ansiedeln. Dies verspricht somit einen tollen, freien Ausblick, sowie eine ruhige Lage.
Mit 36 qm sind die Zimmer sehr groß und geräumig, außerdem bietet der benachbarte RIU Aquapark beste Unterhaltung, auch für die kleinsten Gäste.
Das Hotel ist wirklich in einem sehr guten Zustand und vor allem optimal geeignet für Familien oder Paare, die ein neues, modernes und geradliniges Design bevorzugen. Darüber hinaus ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar.

Dreams Playa Mujeres

Mein absolutes Hotelhighlight an der Costa Mujeres entdeckte ich im Dreams Playa Mujeres. Schon bei der Ankunft in der offenen Lobby mit Blick über die gesamte Anlage fühlte ich mich direkt wohl.
Auch dieses moderne und sehr stilvoll eingerichtete Haus wurde erst vor knapp 2 Jahren eröffnet und befindet sich direkt neben einem 18-Loch Golfplatz. Außerdem besonders – die vorgelagerte Insel „Isla Mujeres“, die zu einem tollen Ausflug einlädt.
Für Gäste ab 18 Jahren darf obendrein das benachbarte Schwesterhotel Secrets Playa Mujeres Golf & Spa Resort genutzt werden, welches zusätzlich noch eine größere Restaurantauswahl und weitere Annehmlichkeiten bietet.
Des Weiteren ist der relativ kurze Flughafentransfer von nur 40 min Fahrtzeit als absoluter Pluspunkt anzubringen.

Beste Reisezeit für einen Mexiko-Trip ist von November bis maximal April. Denn von Juni bis November ist Regenzeit in Mexiko mit massiven Niederschlägen! Zudem treten in dieser Region von Mai bis September Hurrikane auf. Dennoch gibt es an den Küsten moderne Frühwarnsysteme, die einen Hurrikan bereits fünf Tage vor eintreffen erkennen können.

Playa del Carmen

Am Folgetag setzten wir unsere Fahrt in Richtung Playa del Carmen im Süden fort. Auch heute standen Besichtigungen mehrerer Hotels an, u.a. das Ocean Maya Royal, das Riu Yucatan, sowie das Riu Palace Mexico.
Besonders begeistert hat mich der wunderschöne und sehr breite Strandabschnitt am RIU Yucatan und dem benachbarten RIU Palace Mexico. Das Ocean Maya Royal überzeugte als Adults Only Haus mit einer sehr familiären Atmosphäre und ist vor allem bei Honeymoonern sehr beliebt.

Ocean Riviera Paradise

Nach erfolgreichen Hotelbesichtigungen checkten wir am Abend im Ocean Riviera Paradise ein, wo wir die nächsten beiden Nächte verbringen durften. Im Ocean Riviera Paradise hatten wir unser eigenes kleines „Urlaubsdorf“. Neben verschiedener Buffet- und à la carte Restaurants, erwartete uns eine Bowling Bahn, eine kleine Shopping Meile, ein Casino und vieles mehr. Wem dieses Unterhaltungsprogramm nicht ausreicht, konnte am Abend noch das Zentrum von Playa del Carmen unsicher machen. Einen Spaziergang auf der Einkaufs- und Restaurantmeile „Quinta avenida“ mit anschließendem Abendessen in einem typisch mexikanischen Restaurant lohnt sich auf alle Fälle.

Akumal

Weitere Hotelhighlights lernten wir am nächsten Tag in Akumal kennen. Zum Beispiel das Akumal Bay – ein wirklich tolles und sehr liebevoll gestaltetes Haus. Mit nur 310 Zimmer ist es, für mexikanische Verhältnisse, ein eher familiäres und überschaubares Hotel, welches sehr offen gestaltet ist.
Absolutes Highlight ist das vorgelagerte Riff mit den Meeresschildkröten, daher also ein guter Ausgangspunkt zum Schnorcheln und Tauchen. Aber auch Yogis kommen mit 5 Yoga Kursen täglich voll auf ihre Kosten.
Sehr beliebt ist das Hotel vor allem bei deutschen Gästen. Auch in der TUI Gästebewertung spiegelt sich dies sehr positiv wider. So kann das Akumal Bay, als ein wirklich tolles Haus, mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und einem perfekten Ausgangspunkt für Ausflüge nach Tulum oder Playa del Carmen bezeichnet werden.

Tulum

Secret Akumal Riviera Maya

Ein absoluter Traum ist das Secret Akumal Riviera Maya. Ein wundervolles Hotel nur für Erwachsene – vor allem für Hochzeitsreisende ist dies äußerst empfehlenswert.
Die Hotelanlage ist sehr weitläufig und mit verschlungenen Dschungelwegen angelegt. Eine große Auswahl an vorzüglichen à la Carte Restaurants ersetzen die sonst so üblichen Buffetrestaurants.
Alle Junior Suiten sind sehr geschmackvoll gestaltet und verfügen über eine Nespresso Maschine, sowie eine Jacuzzi Badewanne. Aufgrund des inkludierten 24h Roomservice über die private Secrets Box, die in jedem Zimmer installiert ist, muss man an faulen Tagen an denen man ungestört sein möchte, nicht einmal das Zimmer verlassen.
Der sinngemäß ins Deutsche übersetze Slogan der Hotelkette „Unlimitierter Luxus – für jede Adults-Only Romanze“ traf für mich auf jeden Fall zu.

Am Nachmittag des selben Tages, besuchten wir den Park Xcaret, ein Mix aus Kulturerlebnis, Freilichtmuseum und Vergnügungspark. Ein besonderes Erlebnis, war die anschließende Show über die Geschichte Mexikos und die unterschiedliche Entwicklung der einzelnen Bundesstaaten, während der uns ein 8-Gängiges Menü serviert wurde. Eine tolle Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie.

XCaret
XCaret

Auf den Spuren der Maya

Somit verließen wir gut gestärkt und mit viel Input über die besichtigten Hotels für die letzten beiden Übernachtungen die Küste und begaben uns auf die Spuren der Maya im Hinterland. Unser erster Stopp sollte Valladolid sein.
Das erste Gruppenspiel der Fußball Weltmeisterschaft zwischen dem Weltmeister Deutschland und Mexiko, erlebten wir in einem landestypischen mexikanischen Restaurant inmitten jubelnder Mexikaner. Deutschland hat an diesem Tag zwar verloren, das Erlebnis und die Atmosphäre waren trotzdem einzigartig und unvergesslich.
Etwas enttäuscht vom Sieg der Mexikaner machten wir uns im Anschluss auf in Richtung Uxmal. Die hervorragend erhaltene Anlage gewährt fantastische Eindrücke vom Baustil der Maya und deren Kultur. Neben einer Stufenpyramide gibt es bei dieser Maya Stätte sogar einen sehr gut erhaltenen Ballspielplatz, welchen die Mayas für deren außergewöhnliche Ballspiele mit einem Feuerball nutzten.

Kathedrale in Valladolid

Der Tag der Toten – „Día de Muertos“

Das wohl traditionsreichste und spektakulärste Fest der Mexikaner ist der „Día de Muertos“ und wird vom 31.10 – 02.11 in ganz Lateinamerika gefeiert. Als aussenstehender möchte man denken, dass dies ein Trauerfest sei, doch das komplette Gegenteil ist der Fall. Denn an diesen 3 Tagen ist auf Mexikos Straßen ordentlich was los! Nach vorlage der Typischen „Calaveras“ und „Caracas“ wird sich Geschminkt und verkleidet um fröhlich mit Verwandten, Freunden und den Verstorbenen zu feiern. Dies ist eine Tausende alte Tradition, da man es damals als respektlos empfand, um verstorbene zu Trauern. Definitiv ein Highlight um das Sie eine Mexiko-Reise planen können.

Mérida

Unser letzter Stopp an diesem Abend sollte Mérida sein, die Hauptstadt von Yucatán.
Mérida, erbaut im Kolonialstil, hat einen ganz besonderen Charme und gilt als eine der sichersten Städte in Mittel- bzw. Lateinamerika. Es lohnt sich abends eines der sehr hippen Restaurants oder eine Bar zu besuchen. Wir waren an unserem Abend in Merida im Panchos. Das Restaurant befindet sich direkt in der Innenstadt. Das Essen war super und der wunderschöne Innenhof sorgte für eine ganz besondere Atmosphäre.

Celestún

Am nächsten Morgen bummelten wir noch etwas durch Merida und machten uns dann auf den Weg in Richtung Golfküste nach Celestún. Hier unternahmen wir eine Bootsfahrt in der Lagune und konnten rosafarbene Flamingos in freier Wildbahn bestaunen – bis hierher eines meiner absoluten Reisehighlights. Dies könnte allerdings auch daran liegen, dass wir an diesem Tag die ersten Sonnenstrahlen auf mexikanischen Boden wahrnehmen konnten. Die Tage zuvor war unser Programm durch Dauerregen etwas getrübt. Dies war ein Umstand, weshalb ich diese Reise nach Mexiko wohl nie vergessen werde. Daher mein Tipp zur Reisezeit: November bis April!
Anschließend haben wir den Mittag unter blauem Himmel in einem Strandrestaurant am wunderschönen Strand von Celestún ausklingen lassen. Einfach nur toll!

Süßwasserquelle in Celestun
Süßwasserquelle in Celestún
Celestun
Celestún

Chitchen Itza

Da man so schön sagt, das Beste kommt zum Schluss, brachen wir an unserem letzten Tag bereits um 5 Uhr in Richtung Chitchen Itza auf.
Das ehemals bedeutendste Machtzentrum der Maya genossen wir beim Sonnenaufgang noch vor allen anderen Besuchern. Es war fast schon ein etwas mystischer Moment dieses Bauwunder so einsam und ganz für uns alleine zu erleben.
Chitchen Itza ist wirklich ein absolutes Highlight einer jeden Mexiko Reise!

Cichen Itza
Chitchen Itza

Maya und Azteken

Die Historie spricht für Mexiko!  Die Azteken galten vor der Eroberung der Spanier, als eine der größten Hochkulturen der Welt. Selbst nannte sich das Volk „Mexico“, was wohl der Ursprung des heutigen Mexikos ist. Die Maya siedelten zwischen dem 4. Und 10. Jahrhundert im Südosten Mexikos an und erschufen hierbei die sogenannte Halbinsel Yucatan. Das Volk der Maya gilt, als eines der Unerforschtesten Völker der Menschlichen Geschichte.

Am Nachmittag fuhren wir dann wieder in Richtung Cancun. Nach einem kurzen Abstecher zur lebhaften Hotelzone von Cancun im RIU Palace Penninsula, ging es auch schon wieder Richtung Flughafen und dann zu unserem Rückflug in Richtung Deutschland.
Eine tolle Reise mit vielen außergewöhnlichen und unvergesslichen Momenten in einem sehr vielfältigen Land ging zu Ende.
Gerne berate Ich Sie persönlich über Mexiko in unserem Reisebüro in Stuttgart!
Viva México!

Zudem finden Sie uns in Sindelfingen und Ludwigsburg.

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland

71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *