Indien – ist für viele Reisende ein Traumziel, um das sich viele Geschichten und Mythen ranken, wo der Bollywood Traum gelebt wird, Arme und Reiche Tür an Tür wohnen, uralte Traditionen und neueste Technologie vereint sind. Indien ist mit seinen über 1,2 Milliarden Einwohnern die bevölkerungsreichste Demokratie der Welt und ein Land voller Widersprüche: Einerseits ist Indien eine aufstrebende Wirtschaftsmacht, Fortschritt und Technik sind allgegenwärtig, andererseits herrscht in dem asiatischen Staat unvorstellbares Elend und Armut. Die immense gesellschaftliche kulturelle Vielfalt und die landschaftlichen Sehenswürdigkeiten machen Indien zu einem beliebten Reiseziel.

Indien
Indien

Mit gemischten Gefühlen ging es für mich im Oktober nach New Delhi in der Region Rajasthan.

Vorweg: Indien ist ein Land der Sinnes-Explosionen – extrem farbenfroh, extrem laut, extrem scharf, extreme Gerüche, extrem liebenswert, extreme Gegensätze in Lebensqualitäten – alle Sinne werden auf maximal gereizt… Man sollte sich auf jeden Fall darauf einlassen und vorbereitet sein! Nur so können Sie die volle Schönheit und Diversität genießen und unvergessliche Momente in Ihre Erinnerungen einbrennen.

Als „Indien-Einsteiger“ ist Rajasthan genau das Richtige – Es gibt Direktflüge ab Deutschland nach Delhi, der Hauptstadt des südasiatischen Staates (ca. 7:40h) und schon landet man in einer anderen Welt. Rajasthan ist eine der bekanntesten und schönsten Gegenden in Indien. Hier findet man auch viele bekannte Sehenswürdigkeiten.

Farbenreiches Indien
Farbenreiches Indien

Weltbekannt zum Beispiel durch das Grabmal für die Lieblingsfrau Mumtaz Mahal des Großmongul Shah Jahan in Agra – das Taj Mahal!

Taj Mahal

Das Taj Mahal gehört zu den schönsten Gebäuden der Welt und erstrahlt aus weißen Marmor schon von weitem. Der Shah Jahan soll jeden Stein einzeln geprüft haben und nur perfekte Marmorsteine durften verwendet werden. 20.000 Handwerker waren 17 Jahre mit dem Bau beschäftigt!

 Der Großmogul Shah Jahan ließ den Bau zum Gedenken an seine im Jahre 1631 verstorbene große Liebe Mumtaz Mahal erbauen.

Rote Fort in Agra

Nahe dem Taj Mahal liegt das mächtige Rote Fort in der Stadt Agra– auch von hier hat man nochmal einen schönen Blick auf das Taj Mahal.

Das Rote Fort ist eine Festungs- und Palastanlage und diente im 16. und 17. Jahrhundert mit Unterbrechungen als Residenz der Mogule. Das Rote Fort wurde 1983 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Fort Agra
Rote Fort Agra

Qutb Minar

Auch den Qutb Minar Komplex – eines der ersten islamischen Bauwerke in Indien- findet sich in Delhi. Qutb Minar ist ein Sieges- und Wachturm sowie ein Minarett im Qutb-Komplex , das 72m hohe Minarett ist das bekannteste Wahrzeichen und gilt als frühes Meisterwerk der indo-islamischen Architektur und zählt immer noch zu den höchsten Turmbauten der islamischen Welt. Seit 1993 ist es als Teil des Qutb-Komplexes als Weltkulturerbes der UNESCO anerkannt.

Grabmal
Grabmal

Jaipur

Circa 240km von Agra entfernt befindet sich die „rosa Stadt“ Jaipur und ist gleichzeitig auch die Hauptstadt des Bundestaates. Ihren Namen hat die Stadt durch den Anstrich zu Ehren des Besuchs von Kronprinz Albert Eduard von Wales.

Aufgepasst die kleinen Racker sind flinke Diebe, also Wertsachen schön von ihnen verhalten.

Rosarot/pink ist Rajasthans traditionelle Farbe der Gastfreundschaft.

Nachts
Nachts

„Palast der Winde“ –Hawa Mahal

Das eindrucksvollste Gebäude in Jaipur ist der „Palast der Winde“ – Hawa Mahal

Die vielen kleinen Fenster sind so ausgelegt, dass man von oben auf die Straße sehen kann, aber selbst nicht gesehen wird. Dies diente den Frauen am Hof, auch an Festivitäten und Straßenumzügen teil zu nehmen, da es ihnen nicht erlaubt war, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Durch die Baukonstruktion war ein ausgeklügeltes Belüftungssystem vorhanden – Man hatte jederzeit eine frische Brise – Dies sorgte dann auch für den Namen des Palasts.

Palast der Winde
Palast der Winde

Fort Amber

Ein weiteres Highlight ist das Fort Amber– dieses thront auf einem Berg und wird mit Jeeps angefahren. Das Fort besteht aus mehreren, in sich folgenden Gebäudeteilen und man sollte sich genügend Zeit nehmen, diese in Ruhe zu besichtigen.

Fort Amber
Fort Amber

Besonders schön ist für mich der Spiegelsaal. Er besteht aus weißem Marmor und ist innen wie außen übersät von kleinen Spiegeln. Farbige Blumenornamente umschließen diese. Durch die muslimische und hinduistische Architektur wird hier eine besondere Harmonie hergestellt.

Spiegelpalast
Spiegelpalast

Auch ein wunderschönes Restaurant ist hier zu finden ( Mein Tipp: Reservieren Sie sich für abends einen Tisch – die Beleuchtung des Forts ist einzigartig). Das leckere Essen wird traditionell dar gereicht in vielen kleinen Schalen und diese mischt man nach Belieben zusammen. Ausprobieren ist ein absolutes Muss!

Bharatpur

Aber nicht nur Geschichte, Architektur und Religion sind in Indien vertreten: Auch die Nationalparks können sich sehen lassen – zum Beispiel liegt in Bharatpur eins der schönsten Vogelreservate- Viele Zugvögel überwintern hier und bekommen ihren Nachwuchs. Wir sind früh morgens mit Rikschas hineingefahren und konnten zusammen mit einem Biologen vielfältige Arten bewundern.

Mein Fazit nach dieser kurzen intensiven Reise: Indien ist ein Traumziel, das mit unvergesslichen Eindrücken lockt. Man sollte es unbedingt einmal erlebt haben!

Sehr gern beraten wir Sie, wenn Sie eine Reise nach Indien planen!

Über diesen Link können Sie unsere Rund- und Studienreiseangebote nach Indien finden. Viel Spaß beim Schauen!

Ihre Silke Damm

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

< br />

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.