Sina Anderl (EL Reisebüro Stuttgart) und ich, Vivian Eißer (EL Reisebüro Sindelfingen), hatten das große Vergnügen, die schönste Yacht der Welt – die MS EUROPA – persönlich kennenzulernen.

MS EUROPA
MS EUROPA

Es war eine intensive Begegnung, die uns stark beeindruckte und uns verdeutlicht hat, was wahrer Luxus wirklich bedeutet. Unsere kurze aber intensive Reise startete in Akaba, Jordanien und führte uns anschließend um die Sinai Halbinsel herum. Wir fuhren durch einen der spektakulärsten Seewege, den Suezkanal, bis wir uns schließlich auf Zypern wieder verabschieden mussten.

Unsere Ankunft

Bereits bei unserer späten Ankunft wurden wir herzlich Begrüßt auf der MS EUROPA , dabei fühlten wir uns wie in einen kleinen „Traumschiff“. Die persönliche Atmosphäre und der unaufdringliche, aber trotzdem sehr zuvorkommende Service hat uns von der ersten Sekunde an gepackt. Die Anreise war anstrengend und so freuten wir uns umso mehr endlich auf unsere Kabine und natürlich in den kommenden zwei Tagen das komplette Schiff persönlich kennen zu lernen.

Die Suiten

Das vom Berlitz Cruise Guide bereits mehrfach mit 5* ausgezeichnete Luxusschiff, verfügt ausschließlich über Suiten mit mindestens einem Panoramafenster bis hin zu einer persönlichen Veranda oder Ihrer ganz privaten Sauna.

Der pure Luxus

Aber was bedeutet Luxus überhaupt für mich? Für viele heißt es, nicht weniger Komfort als in Ihren eigenen 4 Wänden zu genießen. Alle Suiten sind stilvoll und liebevoll eingerichtet. Luxus lässt sich oft nicht nur an einem Badezimmer aus Marmor messen, sondern man bemerkt diesen, vor allem an den vielen Kleinigkeiten. Ob eine Praline auf dem Kissen als Gute-Nacht Schmankerl, die persönliche Begrüßung des Kapitäns in Form einer Karte auf dem Nachtisch oder das tägliche Grüßen der Kabinenstewardess. Es sind kleine, persönliche Selbstverständlichkeiten und der Blick fürs Detail, die den Unterschied ausmachen.

Badezimmer
Badezimmer – Spa Suite

Unser Kabinen-Tipp: Die Spa Kabinen verfügen über eine beleuchtete Whirlpool-Badewanne mit Blick auf die endlosen Weiten des Meeres, dass einen zu  einem Tageslichtbad einlädt.

Ruinenstätte Petra im Wadi Musa

Nach einer sehr erholsamen Nacht in unserer Suite und einem tollen Frühstück auf der Terrasse des Lidocafes, startete unser Ausflug zur Ruinenstätte Petra im Wadi Musa. Die antike Felsenstadt wurde einst von den Nabatäern aus den roten Sandsteinfelsen geschlagen.

Lindocafe
Lindocafe

Die Nabatäer bauten damals sogar schon eine Wasserleitung durch die Felswand und schafften so eine Wasserstätte mitten in der Wüste. So wurde Petra zur Auftankstation für Karawanen und zu einem bedeutenden Handelszentrum.

 Petra im Wadi Musa
Petra im Wadi Musa

Von Akaba aus erreichten wir nach etwa 2h die rote Felsenstadt, die seit vielen Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Wir wanderten über einen Kilometer durch eine enge Schlucht, bis wir auf das beeindruckende Schatzhaus Khazne al-Firaun trafen, das wohl berühmteste Bauwerk der Stadt. Hierbei handelt es sich um einen der zahlreichen Felsengräber von Petra. Etwas weiter vom Schatzhaus zum Zentrum von Petra, passierten wir außerdem das Römische Theater, das einst tausenden von Zuschauern Platz bot. Das Gelände bis zum Zentrum von Petra ist sehr weitläufig und uneben, eine gute Fitness und Ausdauer ist daher von Vorteil. Sollten Besucher nicht sehr gut zu Fuß sein, gibt es allerdings die Möglichkeit Petra mit einem Art Golf Caddy oder einer Pferdekutsche zu besuchen. Entgehen lassen sollte man sich diesen Ausflug auf jeden Fall nicht. Das antike Bauwunder Petra einmal im Leben live zu erleben, hat uns nachhaltig beeindruckt.

MOVE an Bord
MOVE an Bord

Aktivitäten an Bord der MS Europa

Zurück an Bord, genossen wir das lockere und erholsame Bordleben. Immer wieder werden verschiedene Programmpunkte, wie Lesungen, Tanzkurse oder Konzerte angeboten. Auch kulinarisch gibt es mitten am Tag immer wieder überraschende Highlights.

So wurde an einem Mittag ein nahezu fangfrischer Thunfisch auf dem Pooldeck filetiert und als Sushi  angeboten.

Pooldeck
Pooldeck

Aber auch sportliche Aktivitäten sind während einer Kreuzfahrt durchaus möglich.

Warum zum Beispiel nicht mal eine Kreuzfahrt mit einer Golfreise verbinden? Auf der ganzen Welt die besten Plätze spielen und das Ganze in Begleitung eines Golf-Profis! Ein hochmoderner Golfsimulator an Bord der MS EUROPA, macht es mit integrierter Videoanalyse möglich, dass Sie golftechnische Elemente und komplexe Bewegungen bis hin zur Perfektion optimierten.

Golf
Golf

Kulinarisch an Deck der MS Europa

Sich kulinarisch verwöhnen zu lassen, gehört für fast alle zu einem perfekten Urlaub. So natürlich auch auf der MS EUROPA.

Unverwechselbare, an die Reiseroute angepasste Kreationen, können sie in einem der 4 Restaurant innerhalb der gebuchten Vollpension genießen. Ob im legeren Buffetrestaurant „Lidocafe“ mit Platz unter freiem Himmel und offenem Grill oder im a la Carte Restaurant „Europarestaurant“. Spätestens im Spezialitätenrestaurant von Dieter Müller, erlebt jeder sein ganz persönliches Geschmackshighlight.

Restaurant-Dieter Müller
Restaurant-Dieter Müller
Restaurant-Dieter Müller
Restaurant-Dieter Müller

Für einen Absacker, ganz im Stil der 20er Jahre, ist die Gatsby Bar perfekt. Tagsüber wird die Bar für Tanzkurse genutzt und am frühen Abend bis spät in die Nacht lassen Livemusik sowie eine original Wulitzer Jukebox, die Barkultur eines frühen Amerikas aufleben.

Was es heißt sich kulinarisch verwöhnen zu lassen, haben wir am eigenen Leib erlebt. Nach einem traumhaften Menü im Spezialitäten-Restaurant Venezia am ersten Abend, übertraf am zweiten Abend der Galaabend im EUROPA Restaurant unsere Erwartungen.

Galaabend

An einem Gala Abend an Bord der MS EUROPA wird so richtig aufgefahren. Man darf sich festlich herausputzen und seine prunkvollsten Roben, Smokings und Schmuckstücke präsentieren. Für die meisten Passagiere ist es eine Möglichkeit die edlen Stoffe und Schmuckstücke auszuführen, wozu man sonst im Alltag zumeist keine Gelegenheit hat. Aber auch schicke schlichtere Kleider, Anzüge oder Hosenanzüge passen ins Bild. Es muss also nicht immer das bodenlange Abendkleid oder der klassische Smoking sein – Krawatte oder Fliege für den Herren gehören allerdings dazu.

Sansibar
Sansibar

Nach einem fulminanten mehrgängigen Menü im EUROPA Restaurant nimmt der Abend seinen Lauf. Das Highlight an unserem Galaabend war die Versteigerung der kreativ gestalteten Seekarte. Unser Kapitän Olaf Hartmann leitete die Auktion sehr unterhaltsam und mit Witz. Die seemännischen Ständchen des Crewchors, inklusive des Kapitäns, rundeten den Abend im Salon ab. Nach dem offiziellen Teil versteigerte die Crew noch weitere MS Europa „Fanartikel“ im Atrium, um die Crewkasse etwas aufzubessern. Die Stimmung war ausgelassen und die Ersteigerer wurden mit tosendem Applaus gefeiert.

Der finale Ausklang eines jeden Galaabends findet zu später Stunde in der Sansibar statt. Hier wurde auch an unserem Galaabend nochmals kräftig das Tanzbein zu gemischter Musik geschwungen, unter dem Sternenhimmel die Fahrt genossen oder zum Abschluss noch eine legendäre Currywurst by Sansibar als Mitternachtssnack verspeist.

Auf Zypern angekommen endete leider unsere kleine aber sehr feine Kreuzfahrt. Was wir spätestens jetzt bestätigen können – wir waren für Sie an Bord der „schönsten Yacht der Welt“.

Gerne beraten wir Sie persönlich über die MS EUROPA in unseren Büros.

MS EUROPA 2
MS EUROPA 2

Ihre Vivian Eißer

Euro Lloyd Reisebüro Stuttgart

Marktstr. 1-3
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 23 731 – 90
oder per Mail an: stuttgart(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Ludwigsburg

Heinkelstr. 1, im Breuningerland
71634 Ludwigsburg
Tel.: (07141) 22 146 – 0
oder per Mail an: ludwigsburg(at)reisebuero-eurolloyd.de

Euro Lloyd Reisebüro Sindelfingen

Tilsiter Str. 15, im Breuningerland
71065 Sindelfingen
Tel.: (07031) 79 353 – 0
oder per Mail an: sindelfingen(at)reisebuero-eurolloyd.de

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *