Am 23. April 2008 war es soweit. Mit 16 weiteren Teilnehmern ging die Reise ab München mit einem Direktflug der Air Berlin, in das kleine Tropenparadies los. Nach dem neunstündigen Flug wurden wir durch die Herzlichkeit der Einheimischen mit einem freundlichen „Ayuobowan“ begrüßt!

Endlose, traumhafte Strände – stille, wogende Kokoshaine – sattgrüne, sanft gewellte Teeplantagen – geheimnisumwobene alte Königsstädte – erhobene Tempelanlagen- lachende, freundliche Menschen. Dies alles steht für SRI LANKA.

Unsere Tour führte uns gleich nach Ankunft nach Pinnawela zum Elephant Orphanage, ein Elefantenwaisenhaus, das 1975 eröffnet wurde. Hier werden mehr als 65 junge Elefanten betreut, die hilflos aufgefunden wurden. Wir konnten den Dickhäutern beim täglichen Badegang zuschauen.

Elephant Orphanage
Elephant Orphanage

Weiter ging es nach Dambulla, wo wir unsere erste Nacht im Jetwing Vil Uyana ***** verbrachten. Mit einzigartigem Blick zum Sigiriya Felsen perfekt in die Natur integriert gehört es zu den „Small Luxury Hotels of the World“.

Als Highlight haben wir die Felsenfestung Sigiriya erklommen. Wenn man den 200m hohen Felsen über eine eiserne Wendeltreppe emporsteigt, gelangt man zu den 1.500 Jahre alten Fresken der Wolkenmädchen, die unter einem Felsüberhang geschützt verborgen sind. Auch der herrliche Blick vom Plateau macht den Aufstieg lohnenswert. Nicht ohne Grund wird der Sigiriya-Felsen neuerdings als 8. Weltwunder bezeichnet.

Auf der Fahrt in Richtung Kandy besuchten wir in Matale einen Gewürzgarten und eine Batikfabrik. Kandy wird als das religiöse Zentrum des Buddhismus im heutigen Sri Lanka angesehen. Der Hauptanziehungspunkt ist der Tempel des Zahns, in dem der linke obere Eckzahn Gautama Buddhas als heiligste Reliquie aufbewahrt wird. Einen kurzen Blick konnten auch wir erhaschen. Eine Jeepsafari durch den N.P. sollte man einmal mitgemacht haben. Es ist wirklich spannend die Elefanten in Freiheit zu beobachten.

Natürlich habe ich für Sie aber auch einige Badehotels besichtigt und kann Ihnen nun die schönsten weiterempfehlen:

Eden Resort & Spa ****+, Beruwela

Jetwing Tropical Villas ***, Beruwela

Neptune Hotel ***, Beruwela

Hotel Serendib ***+ (Superior Zimmer), Bentota

Kani Lanka Resort & Spa ****, Kalutara

The Blue Water Hotel *****, Wadduwa

Jetwing Beach Hotel *****, Negombo

Wenn auch Sie Sri Lanka selbst kennen lernen möchten, stelle ich Ihnen gerne ein passendes Angebot zusammen. Für Fragen und weitere Informationen bezüglich der einzelnen Hotels können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren: NadineAnn.Scheer@de.hrgworldwide.com

Shanghai
Shanghai

Der Abschluss unserer 12- tägigen Reise fand in Shanghai statt. Mit dem Transrapid den wir mit 431km/h selber erleben konnten geht es direkt vom Flughafen zum Jiimao Tower, einem der höchsten Gebäude der Welt und einer der architektonisch imposantesten Wolkenkratzer. Auf der 88. Etage hat man auf dem 152m hohen Atrium einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Wirklich Sehenswert sind auch der Yu-Garten mit Altstadt, Fahrt zum Fernsehturm und der berühmte Bund mit Nanjing Road ein wahres Shoppingparadies.

China – und allen voran Shanghai – boomt!. Einst ein kleines unbedeutendes Fischerdorf hat sich Shanghai zu einer blühenden Weltmetropole gewandelt. Shanghai liegt an der Ostküste Chinas, südlich der Yangtse-Mündung. Grob betrachtet ist Shanghai in zwei Gebiete unterteilt: das moderne Pudong (östlich des Huangpu Flusses gelegen), gekennzeichnet von Wolkenkratzer, Neubauten, Flughafen und Hafen und das „alte Shanghai“ Puxi (westlich des Huangpu Flusses). Verbunden werden die beiden Stadtteile durch die längsten Hängebrücken der Welt: die Nanpu-Brücke mit einer Gesamtlänge von 8346 m und die Yangpu-Brücke, die sich über 7658 m erstreckt. Keine andere Stadt hat sich in so kurzer Zeit so verwandelt wie Shanghai. Shanghai ist die Stadt der Zukunft!

Folgende Hoteltipps kann ich Ihnen geben:

Jinjiang Tower Hotel ****+

Le Royal Meridien Hotel *****

Nadine Ann Scheer vom Euro Lloyd Breuninger Reisebüro in Ludwigsburg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *